Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Dienst und Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus

v. links: 2. Kdt. Tobias Schneider; 1. Kdt. Bernd Abert; für 40 Jahre: Bernhard Martin; 1. Vors. Alfred Stary

v. links: für 50 Jahre Vereinzugehörigkeit: Gustav Schrenk; Franz Abert; 1. Kdt. Bernd Abert; 1. Vors. Alfred Stary;

                                                                                                                                                2. Bgm. Georg Seiffert

Bericht aus Rhön Saalepost

" Freunde über das neue Fahrzeug"

Starke Jugendwehr - Goldenes Ehrenabzeichen der Stadt für Bernhard Martin

Zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Oberweißenbrunn begrüßte Vorsitzender Alfred stary zahlreiche Mitglieder. 

In seinem Jahresrückblick konnte Stary auf gelungende Aktivitäten zurückschauen. Hier stand an oberster Stelle die Fahrzeugsegnung des neuen MLF der wehr. Des weiteren organisierte die Wehr einen Ehrenabend, an welchen alle zu Ehrenden der Feuerwehren im Stadtgebiet eingeladen wurden und für 25- bzw. 40-jährige aktive Dienstzeit die staatliche Ehrung erhielten.

Es folgten weitere Aktivitäten, wie Reifenwechselakion, die  Mithilfe am stadtfest in Bischofsheim, vier Festbesuche und ein Ausflug nach Escherndorf. Der Verein verfügt im Moment über 127 Mitglieder, die sich aus 14 Fördernden, 48 Passiven, 44 Aktiven und 21 Jugendlichen zusammensetzen. Stary dankte allen Helfern für die geleistete Arbeit und die Unterstützung bei den zahlreichen Aktivitäten.

Bei dem rückblick der aktiven Wehr konnte Kommandant Bernd Abert von der Abholung und Indienststellungdes neuen MLF berichten. Jedoch mussten zuvor Bewegungsfahrten der Maschinsten sowie Gerätekunde und Übungen für die komplette aktive Wehr absolviert werden, bevor das alte TSF außer dienst gestellt wurde. Abert berichtigte von Gruppenführerübungen, bei denen durch Planspiel und Objektanschauungen auf eventluelle Gefahren und  Abläufe an der Einsatzstelle vorbereitet wurde. Im November besuchte der Kindergarten im Rahmen der Brandschutzerziehung die Wehr im Feuerwehrhaus. Magnet war natürlich das neue Fahrzeug.

Die Wehr verfügt über 13 einsatzfähige Atemschutzgeräteträger. Hier ist es nötig, für die Zukunft immer wieder den Stand zu erhalten und engagierte Geräteträger, die einen erheblichen Mehraufwand an Übungen erbringen, zu finden.

In der Jugendfeuerwehr sin 21 Anwärter mit Spaß und viel elan dabei. Im Berichtsjahr hat die Jugendfeuerwehr zehn Übungen abgehalten und sm Kreisjugendzeltlager und am Wissenstest teilgenommen. Es sind für 2016 auch Übungen mit den Jugendfeuerwehren Bischofsheim und Wegfurt geplant.

Von einem einsatzruhigen Jahr konnte der stellvertretende Kommandant Tobias Schneider berichten. Es wurden lediglich freiwillige Tätigkeiten. wie Verkehrsabsicherungenmaßnahmen bei kirchlichen Anlässe, an Kirmes und ST. Martin durchgeführt. Bei einer Übung im Rahmen der Aktionwoche an der Jugendherberge "Bauersberg" konnte die wehr bereits mit ihrem neuen MLF teilnehmen.

Kommandant Abert freute sich, folgende Kameraden zu ehren: für 20 Jahre, Markus Eisenmann und Tobias Schneider, für 30 Jahre, Morris Annon, Julius Eisenmann, Andreas Schäfer, Ewald Vorndran, Roman Vorndran und Stefan Vorndran. Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst überreichte 2. Bürgermeister Georg Seiffert das goldene Ehrenabzeichen der Stadt Bischofsheim an Bernhard Martin. Es sei heutzutage nicht mehr selbstverständlich, dass es Freiwillige gibt, die sich über Jahrzehnte hinweg weiterbilden und üben, um im Ernstfall richtig handeln zu können, erklärte er. Für zehn Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehrverein wurden geehrt, Gottfried Baier und Alfred Gundelach, für 20 Jahre, Heiko Enders sowie für 50 Jahre Gustav Schrenk und Franz Abert.

 

Mittwoch, 17. April 2024

Design by LernVid.com