Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Gastgeber für die staatlichen Ehrungen im Stadtgebiet von Bischofsheim war diesem Jahr die Feuerwehr Oberweißenbrunn.

Kommandant und Kreisbrandmeister Bernd Abert freute sich, neben der Kreisfeuerwehrführung auch Landrat Thomas Habermann und Bürgermeister Udo Baumann begrüßen zu dürfen.

Bewusst haben sich die Bischofsheimer Wehren für einen eigenen Ehrenabend entschieden, um den Ehrungen für 25/40 Jahre einen würdigen und herausgehobenen Rahmen zu geben. In einem Festzelt anlässlich eines Feuerwehrfestes gehen diese Art der Ehrungen oft unter.

Bürgermeister Udo Baumann freute sich. dass zu diesem Ehrenabend auch die Ehrenkreisbrandräte Hermann Ziegler und Peter Bulheller sowie Ehrenkreisbrandinspektor Winfried Mai gekommen waren. Er würdigte das Engagement der Feuerwehrkameraden, die sich freiwillig in den Dienst am Nächsten stellen. Für die  Mitmenschen da zu sein und für Sicherheit zu sorgen, ist keine Selbstverständlichkeit." Baumann betonte die Notwendigkeit in jeder Gemeinde eine Feuerwehr vor Ort zu haben. " Es ist wichtig, um den Brandschutz zu sicher stellen und für die Technische Hilfeleistung." Ehrenamtliches Engagement sei eine schöne Sache und könne dem Leben eine sinnvollen Inhalt geben.

Das die Ehrungen im Dorfgemeinschaftshaus durchgeführt wurden, war für Landrat Thomas Habermann Anlass, für das ehrenamtliche Engagement insgesamt zu danken. Bei solch einem Ehrenabend der Feuerwehren werde deutlich, dass ein Gefühl des Zusammenhaltes bewahrt werde. Er dankte allen, die sich in leitenden Funktionen in der Wehr engagieren, die ein Vorbild seien, vor allen für die Jugend. Dank an die Stadt Bischofsheim, die Gelder für die Ausrüstung zur Verfügung stelle.

25 und 40 Jahre bei der Feuerwehr aktiv zu sein, das sei eine vorbildliche Lebensleistung. Er dankte den Jubilaren, dass sie bei der Stange geblieben sind, auch wenn es möglicherweise einmal schwere Zeiten durchzustehen gab. " Ihr seit alle echte Vorbilder." Das bei einem solchen Ehrenabend alle Ortsteile vertreten sind, sei ein schönes Zeichen und ein Symbol für die Zusammenarbeit, bei Übungen und in der Ausbildung, bei Einsätzen, beim Feiern und beim Ehren.

Text u. Bild: Marion Eckert - Rhön-Saalepost

für 25 Jahre Dienstzeit wurden geehrt:

Walter Enders; Jürgen Köstler; Albert Winterstein - Feuerwehr Frankenheim

Markus Zirkelbach; Heiko Kleinhenz - Feuerwehr Wegfurt

Andreas Hergenhan; Michael Seufert; Kurt Viernickel; Tino Viernickel; Georg Wappes - Feuerwehr Unterweißenbrunn

Winfried Göbel; Michael Roßhirt; Ralf Richter - Feuerwehr Haselbach

Dietmar Hohn; Alexander Mai; Gerhard Mai; Roland Mai; Marco Zimmer - Feuerwehr Bischofsheim

Jürgen Vorndran; Roland Menzel - Feuerwehr Oberweißenbrunn 

Desweiteren auf dem Bild: Landrat Thomas Habermann; Bürgermeister Udo Baumann; Kreisbrandmeister Bernd Abert 

 

 

für 40 Jahre Dienstzeit wurden geehrt:

Manfred Reder - Feuerwehr Haselbach

Rudolf Reitz - Feuerwehr Bischofsheim

Josef Vorndran; Sigmund Zachmann - Feuerwehr Oberweißenbrunn

Desweiteren auf dem Bild: Landrat Thomas Habermann; Bürgermeister Udo Baumann; Kreisbrandinspektor Michael Omert

sowie Kreisbrandmeister Josef Freund

Samstag, 18. Mai 2024

Design by LernVid.com